Ehrenfeld Tour 1

In Kölns jungem Kreativviertel gilt es entlang von Vogelsanger Straße und Hansemannstraße großartige Murals von u.a. Vhils, INTI, M-City, Zezão, Sepe & Chazme, Sam3 und Captain Borderline zu entdecken! Die Führung umfasst außerdem den Besuch der Ausstellung „Hidden Playgrounds“ von NEOLA art projects im Hochbunker Körnerstraße!

Start: Venloer Straße / Piusstraße (am Weltempfänger) | 7,50€

Belgisches Viertel Tour

In Kölns Szeneviertel gilt es rund um den Brüsseler Platz ebenso viele kleinformatige Arbeiten lokaler Künstler wie große Mural-Arbeiten von u.a. Tika, Hendrik ECB Beikirch und Captain Borderline zu entdecken! Die Führung umfasst den Besuch der aktuellen Ausstellungen „Vivid Bunch #2“ in der Galerie Die Kunstagentin und „30works @ CityLeaks III“ in der Galerie 30works!

Start: Richard-Wagner-Straße / Händelstraße | 7,50€

Ehrenfeld Tour 2

Im Herzen von Ehrenfeld gilt es entlang von Bahndamm und Venloer Straße großartige Murals von u.a. ROA, Herakut, Pez, Smash137 und Captain Borderline zu entdecken! Die Führung umfasst den Besuch der Ausstellung der 686 Gallery im Atelierzentrum Ehrenfeld (AZE)!

Start: Gerhard-Wilczek-Platz (am Ahornbaum) | 7,50€

Nippes Bike Tour

Info: Fahrradtour! Bitte eigenes Fahrrad mitbringen oder KVB-Räder vor Ort nutzen.

Im Kölner Norden gilt es entlang der Neusser Straße neue Murals von Delta, Sretan Bor und den Mittwochsmalern sowie herausragende ältere Werke von u.a. Rookie, SatOne, Ripo und Danjer Mola zu entdecken! Die Fahrradtour umfasst außerdem den Besuch der aktuellen Ausstellung „City Codes“ in der Galerie Kunstwerk Nippes sowie einen Abstecher zu den Galerieprojekten Bruch und Dallas, Tiefgarage, Gold+Beton und ComeTogether Projekt – 5,26 qm3 am Ebertplatz.

Start: Neusser Straße / Gürtel (vor dem Bezirksrathaus Nippes) | 7,50€
Anmelden unter info@cityleaks-festival.com

CityLeaks Exhibition Tour

In der großen CityLeaks Indoor Ausstellung „Die Stadt, die es nicht gibt“ auf dem Carlswerk-Gelände gilt es Werke von mehr als vierzig KünstlerInnen zu entdecken, die sich in unterschiedlichsten Techniken und Medien mit dem Themenkomplex Urbanität auseinandersetzen. Im Anschluss an die Tour besteht die Möglichkeit zum Besuch des CityLeaks Artist Talk. Die Tour startet jeweils mit einem kurzen Rundgang entlang neuer Murals in Mülheim.

Start: Mülheimer Freiheit / Düsseldorfer Straße (vor Reissdorf Fass) | 7,50€

Mülheim Tour 1

Im Mülheimer Norden gilt es entlang des Clevischen Rings riesige neue Murals von u.a. Hense, Roid, Franco Fasoli und Axel Void zu entdecken! Die Führung umfasst den Besuch der Ausstellung „Straßengold“ im Mülheimer Kulturbunker sowie der großen CityLeaks Indoor-Ausstellung auf dem Carlswerk-Gelände.

Start: Markgrafenstraße / Von-Sparr-Straße | 7,50€

Mülheim Bike Tour

Info: Fahrradtour! Bitte eigenes Fahrrad mitbringen oder KVB-Räder vor Ort nutzen.

Vom Mülheimer Norden bis nach Deutz führt diese Fahrradtour auf der „Schäl Sick“ zu zahlreichen neuen Murals von u.a. Hense, Franco Fasoli, Axel Void und Erosie und läd zum Entdecken des Kunst- und Gewerbehofs am Gebäude 9 ein! Am 12.9. endet die Tour mit dem Besuch der dortigen Block Party.

Start: Markgrafenstraße / Von-Sparr-Straße | 7,50€
Anmelden unter info@cityleaks-festival.com

Mülheim Tour 2

Im Herzen Mülheims gilt es neue Murals von u.a. Axel Void, Franco Fasoli und Captain Borderline zu entdecken! Die Führung umfasst den Besuch der Ausstellung von ZOO6 im Projektraum des Mülheim Strangers Kollektiv sowie der großen CityLeaks Indoor-Ausstellung auf dem Carlswerk-Gelände!

Start: Wiener Platz (vor dem Bezirksrathaus Mülheim) | 7,50€

Nippes Bike Tour

Info: Fahrradtour! Bitte eigenes Fahrrad mitbringen oder KVB-Räder vor Ort nutzen.

Im Kölner Norden gilt es entlang der Neusser Straße neue Murals von Delta, Sretan Bor und den Mittwochsmalern sowie herausragende ältere Werke von u.a. Rookie, SatOne, Ripo und Danjer Mola zu entdecken! Die Fahrradtour umfasst außerdem den Besuch der aktuellen Ausstellung „City Codes“ in der Galerie Kunstwerk Nippes sowie einen Abstecher zu den Galerieprojekten Bruch und Dallas, Tiefgarage, Gold+Beton und ComeTogether Projekt – 5,26 qm3 am Ebertplatz.

Start: Neusser Straße / Gürtel (vor dem Bezirksrathaus Nippes) | 7,50€
Anmelden unter info@cityleaks-festival.com

CityLeaks Exhibition Tour

In der großen CityLeaks Indoor Ausstellung „Die Stadt, die es nicht gibt“ auf dem Carlswerk-Gelände gilt es Werke von mehr als vierzig KünstlerInnen zu entdecken, die sich in unterschiedlichsten Techniken und Medien mit dem Themenkomplex Urbanität auseinandersetzen. Im Anschluss an die Tour besteht die Möglichkeit zum Besuch des CityLeaks Artist Talk. Die Tour startet jeweils mit einem kurzen Rundgang entlang neuer Murals in Mülheim.

Start: Mülheimer Freiheit / Düsseldorfer Straße (vor Reissdorf Fass) | 7,50€