Hense

murals

  • Hense_()_Cityleaks2015_Köln_robertwinterL1004401
  • Hense_()_Cityleaks2015_Köln_robertwinterL1004422
  • Hense_()_Cityleaks2015_Köln_robertwinterL100_Panorama1
  • Hense_()_Cityleaks2015_Köln_robertwinterL1004423
  • Hense_()_Cityleaks2015_Köln_robertwinterL1004411

HENSE (USA)

WO
Clevischer Ring 170
51063 Köln

WANN
26. August – 1. September

Präsentiert von Die Kunstagentin

Charakteristisch für die Werke des US-amerikanischen Künstlers Hense ist sein hingebungsvoller Einsatz der gesamten Farbpalette. Schon aus der Ferne überstrahlen seine oft sehr großformatigen Malereien buchstäblich Stadt- und Landschaftsansichten in wildem Kolorit. Seine Arbeiten im öffentlichen Raum sind nie gegenständlich und lassen auf den ersten Blick nur noch spärliche Hinweise auf seine Wurzeln als Graffiti-Writer in seiner Heimatstadt Atlanta erahnen. Dennoch ist sein heutiges Werk, wie er selbst sagt, durchaus von dieser Zeit inspiriert. Seine abstrakten Kompositionen bestehen aus verspielten Überlagerungen verschiedenster Formen und Linien, Farbflächen und Muster. Seine Vorgehensweise ist dabei spontan und konzentriert auf den Malprozess. Sein dynamischer, fröhlicher Stil heimst ihm bereits seit über zehn Jahren zahlreiche Auftragsarbeiten rund um den Globus ein, darunter die spektakuläre farbexplosive Gestaltung eines riesigen Kornspeichers in Northam, Western Australia.Hense ist Mitglied der international renommierten MSK Crew, malt aber nicht nur im öffentlichen Raum: Zeichnungen und Malereien auf Papier, Sägearbeiten aus Sperrholz und Siebdrucke runden sein künstlerisches Oeuvre ab. Im Rahmen von CityLeaks malt er ein Mural in Mülheim und zeigt seine Arbeiten im Rahmen der Gruppenausstellung Vivid Bunch Vol #2 in der Galerie Die Kunstagentin.