ELFO

hacking

  • binocolo2
  • binocolo3ok
  • DSC_1332
  • okbinocolo1
  •     DSC_1368
ELFO (IT)

WO
Interventionen in Mülheim
Wiener Platz
51065 Köln
WANN
1. – 5. September

Alles ist vergänglich. Nirgendwo zeigt sich das gnadenloser als in der Natur. Aber auch unsere künstlich erschaffenen Welten – Städte, Straßen, virtuelle Räume – unterliegen diesem ersten aller Naturgesetze. Der italienische Künstler ELFO greift in seinen vielfältigen Arbeiten, die von Fotodokumentationen bis Installationen reichen, die Frage nach der Vergänglichkeit auf. Durch eine Verbindung von Street Art, Land Art und Konzeptkunst weist er auf die Mehrdimensionalität von Vergänglichkeit hin und kreiert gleichzeitig eine neue und ganz eigene Form der künstlerischen Ausdrucksweise. Ironie, Provokation und Spontanität seiner Werke lassen jedoch stets den starke Einfluss der Street Art erkennen. Seine künstlerische Laufbahn begann ELFO in der Graffiti-Szene, seine neueren Arbeiten haben jedoch nur noch wenig mit seinen kreativen Anfängen gemein. Sie lassen sich nur schwer einem einzelnen Genre zuordnen, da sein Stil einem kontinuierlichen Wandel unterliegt.